Zeitaufwand: 1 Min. – Schwierigkeitsgrad: leicht

Einige Fahrzeuge mit Schaltgetriebe besitzen eine hydraulische Kupplung. Bei manchen Fahrzeugen wird die Kupplungsflüssigkeit vom Vorratsbehälter der Bremsflüssigkeit abgezweigt, andere haben einen separaten Vorratsbehälter. Ist ein separater Behälter vorhanden, muss der Flüssigkeitsstand auch hier zwischen der Min.- und Max. -Markierung liegen. Sollten Sie Flüssigkeit nachfüllen müssen, so ist es angebracht, bei nächster Gelegenheit eine Werkstatt aufzusuchen, da es sich auch hier um ein geschlossenes System handelt, aus dem keine Flüssigkeit verloren gehen darf. Für gewöhnlich funktioniert die hydraulische Kupplung auch mit Bremsflüssigkeit. Für nähere Informationen, welcher Bremsflüssigkeitstyp (DOT-Nr.) zu verwenden ist und ob ihr Fahrzeug überhaupt über eine hydraulische Kupplung verfügt, schauen Sie bitte in der Betriebsanleitung Ihres Fahrzeugs nach.