Ist die Fremdstarthilfe nicht möglich, z. B. weil der Starter defekt ist, kann versucht werden das Fahrzeug anzuschieben.

Hinweis: Angeschoben werden kann ein Wagen mit Dieselmotor nur dann, wenn der Batteriestrom noch ausreicht, um die Glühkerzen aufzuheizen bzw. die Vorförderpumpe anzusteuern. Anderenfalls hilft nur eine Fremdstarthilfe.

  1. Die „Zündung“ aus- und wieder einschalten.
  2. Den zweiten Gang einlegen.
  3. Kupplung durchtreten, Wagen anschieben lassen, bis er in Schwung ist (5-10 km/h).
  4. Kupplung schnell kommen lassen. Der Motor wird abrupt durchgedreht und müsste anspringen.
  5. Sobald der Motor angesprungen ist, die Kupplung treten und etwas Gas geben (2000 U/min).
  6. Läuft der Motor wieder wie gewohnt, so können Sie Ihre Fahrt fortsetzen.