Airbags können den Passagieren nur helfen, wenn sie sich in der richtigen Sitzposition befinden. Sitzt der Fahrer oder Beifahrer zu dicht am Airbag, kann eine Auslösung schwere Folgen haben oder sogar tödlich enden. Sie sitzen richtig, wenn Sie angegurtet sind, den Rücken an der Lehne haben und die Arme leicht gebeugt sind, der Abstand des Oberkörpers zum Lenkrad sollte bei ca. 30 cm liegen. Weitere Gefahren gehen bei einer Airbagzündung durch folgende Verhaltensweisen aus:

  • Rauchen, besonders Pfeiferauchen
  • Das Trinken aus Bechern, Dosen oder Flaschen
  • Das Telefonieren mit dem Handy am Ohr

Liebe Beifahrer, bitte legt Eure Beine nicht auf das Armaturenbrett! Dieses Verhalten kann bei einem Unfall zu sehr tragischen oder sogar tödlichen Verletzungen führen.

Wird ein Reboardkindersitz auf dem Beifahrersitz montiert, muss der Beifahrerairbag von einer Fachwerkstatt oder vom Fahrer über das Menü oder einen Schlüsselschalter deaktiviert werden. Verfügt das Fahrzeug über Seitenairbags im Fondbereich, müssen diese deaktiviert werden, wenn Kinder im Kindersitz auf der Rücksitzbank platziert sind. Dasselbe gilt, wenn sich mitreisende Erwachsene nicht in der korrekten Sitzposition befinden (z. B. Schlafen mit dem Kopf an der Seitenscheibe). Siehe Betriebsanleitung Ihres Fahrzeugs!